Am 19. Oktober 2013 las der Fernsehjournalist Peter Kellner, der nach einem Schauspiel-Studium an der hannoverschen «Hochschule für Musik und Theater» auch als Schauspieler am «Schauspielhaus Graz» sowie in Fernseh- und Filmproduktionen gespielt, als Synchronsprecher u.a. in der legendären «Dallas»-Serie mitgewirkt und die kulturelle Landschaft Niedersachsens durch Lesungen, Moderationen und durch Performances bereichert hat, aus dem kulinarischen Liebesroman von Carsten Sebastian Henn, der nicht nur als Autor von Kriminalromanen bekannt geworden ist, in denen die Kochkunst eine wichtige Rolle spielt, sondern auch einer der wichtigsten Weinjournalisten Deutschlands ist.

«Birne sucht Helene» ist eine kulinarische Liebeskomödie, dessen Held die Erfahrung macht, dass Liebe durch den Magen geht, deshalb anfängt zu kochen und es sogar systematisch zu lernen, um das Herz seiner Angebeteten zu erobern. Das gelingt ihm nach vielen turbulenten Verwicklungen.

Cord Kelle und seine Küchencrew hatten dazu ein Fünf-Gänge-Menü gekocht, das die Lesung genussvoll strukturierte.

Schreibe einen Kommentar